Mandelblüte auf Mallorca - Ostern im Hessenland - Ungarn: Budapest – Puszta – Thermalbäder ( Busbegleitung) - Emiglia Romagna - Lettland und Estland erkunden - Mecklenburger Seenplatte (Busbegleitung) – Mal nach Marcq (F) - Kroatische Inselwelt - Baden und Radeln auf Mallorca – Zum Jahreswechsel 2015/2016 im Riesengebirge (PL) - Februar 2016 Kubas Oriente - fahren Sie mit!


Radreisen Gladbeck - Radreisen Praß - Prass, Gladbeck - 19.05. – 26.05. Mecklenburger Seenplatte Radreisen Gladbeck - Radreisen Praß - Prass, Gladbeck
Design By Dotcomwebdesign.com Powered By CMSimple.dk
Befreunde Dich mit Radreisen Gladbeck

Start > Radreisen in 2020 > 19.05. – 26.05. Mecklenburger Seenplatte

19.05. – 26.05. Mecklenburger Seenplatte


Mecklenburger Seenplatte heißt wieder unser Radelgebiet. Vom Standorthotel in der ehemaligen Residenzstadt Neustrelitz erkunden wir die manchmal wellig, gelegent-lich hügelige Mecklenburgische Seenlandschaft. So lernen wir auf den Tagestouren z. B. den Tollensee kennen mit der Vier-Tore-Stadt Neu-Brandenburg und ihrer Backstein-Stadtbefestigung und den Haussee mit dem Örtchen Feldberg und ihrem Hortensienparadies sowie dem Japanischen Garten „Keissu.-En“. Auch geht es mit dem Rad zur einzigen Wasserstadt Deutschlands, gelegen auf drei Inseln zwischen Röblinsee, Baalsee und Schwedtsee, nach Fürstenberg.
 
Am Dienstagmorgen fahren wir mit dem Zug von Gladbeck über Essen  nach Neustrelitz im Herzen der Mecklenburger Seenplatte und mit dem Rad zum Hotel.

Beim (geführten) Stadtrundgang in der ehemaligen Residenzstadt erkennen wir am folgenden Vormittag die europaweit einmalige spätbarocke Stadtanlage mit dem quadratischen Marktplatz und seinen Wasserspielen.
Sehenswert sind dort das  klassizistische Rathaus mit den Arkaden und die Stadtkirche mit einer Aussichtsplattform, die einen eindrucksvollen Rundblick über die Stadt bietet. Weiter lernen wir die Götterallee mit Sandsteinfiguren antiker Gott-heiten sowie im Schlosspark das Carolinenpalais, erbaut im Tudorstil, und die Gedächtnishalle für Königin Luise. Auch erfreuen wir uns an zahlreichen Skulpturen und Brunnen.     
Nach der Mittagspause umrunden wir den Zierker See. Vom Hafen geht es mit dem Rad  vorbei an der Weißen Brücke mit dem chinesischem Pavillion  zu einem Findlingsgarten mit 80 verschiedenen Findlingen und später  zum Slawendorf, ein archäologisches Freilichtmuseum (ca. 20 km).

Über Userin radeln wir am nächsten Tag vorbei am Großen Labussee nach Wesenberg am Woblitzsee, der von der Havel durchflossen wird. Sehenswert sind
in diesem Städtchen die Burg und die gotische Marienkirche. Dann kommen wir in Mirow zur Johanniterkirche mit der Fürstengruft  und zum Barockschloss mit             3-Königinnen-Palais sowie zum Schlosspark mit der „Liebesinsel“. Am Mirower      See längs radeln wir danach zurück und gelangen über Roggentin wieder nach Neustrelitz (ca. 55 km).

Am nächsten Morgen verläuft unsere Route am Klein Vielenener See vorbei nach Neu-Brandenburg mit  Halt in Penzlin zur Besichtigung der Hallenkirche St. Marien und der Burg Penzlin mit Hexenverließ. In der „Vier-Tore-Stadt“ Neu-Brandenburg beeindruckt uns die besterhaltene Stadtbefestigung der Backsteingotik in Europa. Beim Rundgang auf der Aussichtsplattform der St. Marienkirche blicken wir auf die mittelalterlichen Stadttore und die Vierrademühle hinab.Einen  kurzen Besuch lohnen zudem der Kulturpark Neubrandenburg und der Landschaftsgarten Brodaer Teiche. Erwähnt werden muss auch noch der Mudder-Schulten-Brunnen beim Fritz-Reuter-Denkmal.
Auf dem Rückweg gibt es einen Kaffeehalt in der Kleinstadt Burg Stargard, malerisch eingerahmt von sieben Hügeln im Tal des Lindenbachs, mit der ältesten Backsteinburg Mecklenburgs (ca. 70 km).

Den Nationalpark Müritz besuchen wir tags darauf. Mit dem Zug fahren wir zunächst bis Mirow und weiter mit dem Rad nach Rechlin an der Müritz, dem größten Binnensee Deutschlands. Am Ostufer der  Müritz längs führt unser Weg nun durch den Nationalpark Müritz zur Boeker Mühle mit Park und Kräutergarten und wir machen einen Abstecher zur ersten und einzigen Hörspielkirche in Deutschland. Danach geht es weiter nach Waren. Wir bummeln durch das malerische Städtchen mit vielen Fachwerkhäusern  und gut erhaltenen historischen Bauten wie z. B. Altes Rathaus, St. Georg-Kirche und Schloss Weinberg. Anschließend kehren wir mit dem Zug zurück nach Neustrelitz (ca. 50 km).

Unser Sonntagsausflug unternehmen wir in die Feldberger Seenlandschaft mit Buchenwäldern, kleinen Dörfern mit uralten Feldsteinkirchen und heimeligen Kaffeestuben. So führt die Radroute am Fürstenseer See vorbei  z. B. durch Wokuhl, Laven und Neuhof in den Ort Feldberg am Haussee.  
In diesem Kurort besuchen wir den Kurpark mit Gräserlabyrinth und Hortensien-paradies sowie den Japanischen Garten „Keissu-En“, den vier Elemente kenn-zeichnen: Steine, Moos, Wasser und Pflanzen, die alle eine symbolische Bedeutung haben. Unser nächster Halt erfolgt in Carwitz am Carwitzer See beim Haus des Schriftstellers Hans Fallada. Durch kleine Dörfer wie Dolgen und Carnim am Schleser See fahren wir zurück zum Hotel ( ca. 55 km).   


Das Ziel unserer letzten Tagestour heißt Fürstenberg an der Havel. Zunächst radeln wir nach Wesenberg am Woblitzsee und kommen dann mit dem Kammerkanal zur Fachwerkkirche Ahrensberg am Drewensee und weiter nach Strasen mit einem Holzkreuz zur Erinnerung an die Opfer des Todesmarsches und wir treffen bald in Fürstenberg an der Oberhavel ein. Die einzige Wasserstadt Deutschlands liegt malerisch eingerahmt auf drei Inseln zwischen Röblinsee, Baalsee und Schwedtsee.
Zu den Sehenswürdigkeiten von Fürstenberg gehören die Stadtkirche und das barocke herzogliche Schloss. Einen Abstecher lohnen ebenfalls Klosterruine  Himmelpforten und die ehemalige Eisenbahnfähre über die Havel (ca. 50 km).
Zurück nach Neustrelitz nehmen wir dann den Zug.  

Am Dienstagmorgen verlassen wir die Mecklenburger Seenplatte wieder mit dem Zug kehren ins Ruhrgebiet zurück.

Preis   655,- €

Leistungen:
Bahnfahrt, Radtransport, ÜF, Eintritt einschließlich Stadtführung Neustrelitz, Reiserücktrittsversicherung und Reiseleitung
EZ-Zuschlag    118,- €  


copyright Von Bodow - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=62232754
copyright Von Membeth - Eigenes Werk, CC0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=70928665
copyright Von Pelz - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16393416
copyright Von Botaurus - Eigenes Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2233872

 

 

Radreisen Gladbeck - Radreisen Praß - Prass, Gladbeck