Mandelblüte auf Mallorca - Ostern im Hessenland - Ungarn: Budapest – Puszta – Thermalbäder ( Busbegleitung) - Emiglia Romagna - Lettland und Estland erkunden - Mecklenburger Seenplatte (Busbegleitung) – Mal nach Marcq (F) - Kroatische Inselwelt - Baden und Radeln auf Mallorca – Zum Jahreswechsel 2015/2016 im Riesengebirge (PL) - Februar 2016 Kubas Oriente - fahren Sie mit!


Radreisen Gladbeck - Radreisen Praß - Prass, Gladbeck -  02.10. – 09.10.2018    Heitersheimer Herbst Radreisen Gladbeck - Radreisen Praß - Prass, Gladbeck
Design By Dotcomwebdesign.com Powered By CMSimple.dk
Befreunde Dich mit Radreisen Gladbeck

Start > Radreisen in 2018 >  02.10. – 09.10.2018    Heitersheimer Herbst

 02.10. – 09.10.2018    Heitersheimer Herbst


ÜF 785,- EUR
                                                    ca. 300  km

Eine Herbstwoche verbringen wir mal wieder im Markgräflerland, der „Toscana Deutschlands“. In dieser Landschaft, die zu den sonnigsten und wärmsten Regionen Deutschlands gehört, führen von der Malteserstadt Heitersheim an Rebhängen vorbei Radtouren z. B zum romantischen Städtchen Sulzburg mit der sehenswerten Klosterkirche St. Cyriak  und  einem großen Staudengarten, sowie zum Kurort Bad Krozingen mit Schloss und Kurpark einschließlich Kräutergarten. Weiter wird Freiburg besucht, die Hauptstadt des Schwarzwalds,  mit dem Wahrzeichen Münsterkirche, sowie Ihringen am Südhang des Kaiserstuhls, der wärmste Ort Deutschlands, wo man Mandelbäume und Palmen findet.

Ins Markgräflerland nach Heitersheim fahren wir am Dienstagmorgen mit dem Zug von Gladbeck über Essen, und mit dem Rad zum Hotel.
Auf einer kleinen Rundfahrt in der Malteserstadt besichtigen wir am Spätnachmittag das Malteserschloss mit seinem Park und die spätbarocke Kirche St. Bartholomäus mit Grabdenkmälern von Großprioren des Malteserordens (ca. 10 km).      

Vorbei am alten Rathaus mit Staffelgiebel und einem Halt bei der römischen Villa Urbana radeln wir am nächsten Tag ins Obstparadies  Staufen  mit über 1400 Bäumen und 68 Obstsorten. Wir bummeln durch den malerischen Stadtkern des Fauststädtchens und schauen hinauf zur Burgruine auf dem Schlossberg.
Am Fuße des Kastelbergs längs kommen wir dann durch das mächtige Stadttor     zur Klosterkirche St. Cyriak in Sulzburg mit dem ältesten erhaltenen Kirchturm in Südwestdeutschland.  Beim Rundgang durch das romantische Städtchen mit be-schaulichen Winkeln finden wir stattliche Fassaden und einen Jüdischen Friedhof sowie einen sehenswerten Staudengarten mit dem Liliencafe, das zu einer Pause einlädt. Der Sulzbach leitet uns anschließend zurück nach Heitersheim (ca. 40 km).

Am Donnerstag ist der erste Radelhalt in Bad Krozingen. Sehenswert in diesem Kurort sind der Kurpark mit seinem Kräutergarten und altem Baumbestand  sowie die romanische Glöcklehofkapelle.
Weiter fahren wir nach Freiburg, die Stadt der Bächle und Brünnle. Wir lernen beim Stadtrundgang u. a. das Historische Kaufhaus mit Figuren- und Wappenschmuck näher kennen, sowie das Haus zum Walfisch, und natürlich das Wahrzeichen der „Schwarzwaldhauptstadt“, das Stephansmünster, das zu den Meisterleistungen der gotischen Architektur  in Europa zählt.
Über Merdingen an der Badischen Weinstraße  geht es zurück zu unserer Malteser-stadt. (ca. 55 km).
Zum Abendessen gehen wir heute in eine Straußwirtschaft und trinken zum traditionellen Essen vielleicht ein „Viertele“ Gutedel, die führende Weißweintraube im Markgräflerland.

Zunächst fahren wir am Freitag mit dem Zug nach Schliengen mit seinem Wasser-schloss Entenstein. Auf der Badischen Weinstrasse geht es mit dem Rad weiter zum Kurort Bad Bellingen am Rhein, eingerahmt von Weinbergen. An Sehenswürdig-keiten weist dieser Kurort das Schloss Rheinweiler auf , die Kirche St. Leodgar mit barocken Altären und einen Figurenparcours mit 22 lebensgroßen Alltagsmenschen.
Einen Besuch lohnt dann die Park- und Gartenanlage Ettenbühl mit 16 sogenannten „Gartenzimmern“.
Danach geht es mit dem Rad nach Schliengen und mit dem Zug nach Heitersheim zurück (ca. 50 km).

Auf dem Rheindamm radeln wir am nächsten Tag nach Neuerburg, die südwest-lichste Stadt Deutschlands. Nach dem Brunnenrundgang führt unsere Radroute durch die Rheingärten, und wir kommen über den Rhein und den Grand Canal           d Álsace nach Frankreich hinein.
Dem Rhein-Seiten-Kanal folgen wir bis Neuf-Brisach. Sehenswert sind in dieser als Achteck angelegten Stadt mit schachbrettförmoigen Straßennetz das UNESCO-Weltkulturerbe  „Festungsanlagen von Vauban“ und die „königliche“ Kirche St. Louis sowie das Hotel de Ville (Rathaus).
Nach Querung von Kanal und Rhein stehen wir dann vor dem Wahrzeichen von Breisach, dem Stephansmünster. Gelegen auf einem Hügel überragt die Kirche mit bedeutenden Kunstwerken, wie z. B. einem berühmten Schnitzaltar, die Stadt. Weiter einen Blick wert sind das Gutgesellentor und  der Radbrunnenturm.
Bevor wir wieder rheinabwärts fahren, besuchen wir den wärmsten Ort Deutschlands, Ihringen. Mandelbäume, Kakteen und Palmen wachsen in dieser sonnigen Land-schaft am Kaiserstuhl (ca. 65 km).

Unser kleiner Sonntagsausflug führt über Müllheim mit Martinskirche und Weinetikettenmuseum nach Badenweiler. In diesem Kurort schauen wir uns u. a. das Lustschlösschen Belvedere an, das neobarocke Inhalatorium und die Römische Badruine, die eindruckvollste Thermenruine nördlich der Alpen.
Nach der Picknickpause im Kurpark kehren wir nach Heitersheim zurück (ca. 25 km)
Bis zu einem weiteren Besuch einer urigen Straußwirtschaft am Abend steht der
Restsonntag zur freien Verfügung.       

Die letzte Radtour machen wir ins Münstertal. Mit dem Flüsschen Neumagen gelangen wir den Schwarzwald hinein. Mittelpunkt des Münstertals ist St. Trudpert
mit dem Klostergarten, von dessen Klostermauern wir einen schönen Blick ins Tal haben.
Auf dem Rückweg versorgen wir uns vielleicht noch bei Gubor mit Schokolade, ehe wir nach Heitersheim zurückkommen (ca. 40 km).
Am Abend verabschieden wir uns in einer „Straußi“ mit einem Gläschen Gutedel aus
 dem sonnigen Markgräflerland.

Am nächsten Vormittag geht es mit dem Rad zum Bahnhof und mit dem Zug ins Ruhrgebiet zurück (ca. 3 km).

Leistungen: Bahnfahrt, Radtransport, ÜF, Eintritt, Gepäcktaschentransfer, Versicherungspaket und Reiseleitung
EZ-Zuschlag  123,- EUR


Von Taxiarchos228 - Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=22553573

Von BrianKohn - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=57119750

Von Wladyslaw, CC BY-SA 2.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3022957

Von © Jörgens.mi /, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=37686513

Von zieglhar - Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=18530297

Von I, Michael Schmalenstroer, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2481245

Von Luftfahrer aus der deutschsprachigen Wikipedia, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1629710

 

 

Radreisen Gladbeck - Radreisen Praß - Prass, Gladbeck