Mandelblüte auf Mallorca - Ostern im Hessenland - Ungarn: Budapest – Puszta – Thermalbäder ( Busbegleitung) - Emiglia Romagna - Lettland und Estland erkunden - Mecklenburger Seenplatte (Busbegleitung) – Mal nach Marcq (F) - Kroatische Inselwelt - Baden und Radeln auf Mallorca – Zum Jahreswechsel 2015/2016 im Riesengebirge (PL) - Februar 2016 Kubas Oriente - fahren Sie mit!


Radreisen Gladbeck - Radreisen Praß - Prass, Gladbeck - 06. - 18.07.2014 Masuren – Land der tausend Seen (Busbegleit.) Radreisen Gladbeck - Radreisen Praß - Prass, Gladbeck
Design By Dotcomwebdesign.com Powered By CMSimple.dk
Befreunde Dich mit Radreisen Gladbeck

Start > Archive 2014 > 06. - 18.07.2014 Masuren – Land der tausend Seen (Busbegleit.)

06. - 18.07.2014 Masuren – Land der tausend Seen (Busbegleit.)

 
ca. 400 km
Frauenburg –   Allenstein – Sensburg – Heilige Linde – Nikolaiken – Lyck – Lötzen
HP  785,- €  ab 15 TN     615,- €  ab 20 TN  mit dem Kath. Bildungswerk Kleve

Durch das Land der Seen und Wälder unternehmen wir eine (busbegleitete) Radreise. Sie führt

uns von der Kopernikusstadt Frombork (Frauenburg) am Frischen Haff, unterbrochen von der

Schifffahrt über die „schiefen Ebenen“, nach Olsztyn (Allenstein) mit dem backsteinernen

Burgschloss und der sehenswerten Hallenkirche St. Jakob. Zwei Tage später geht es weiter

zum dritten Standorthotel am Tajty-See, der auch zum Baden am hauseigenen Strand einlädt.

Vom Seehotel aus erkunden wir während des fünftägigen Aufenthalts neben der Festung Boyen

bei Gizycko (Lötzen) vor allem die nördliche Seen- und Waldlandschaft Masurens. So radeln

wir auf teilweise (leicht) hügeliger Route zur barocken Wallfahrtskirche
Swiety Lipka (Heilige Linde) , zur Wolfsschanze, Hitlers Komandozentrale, zum Kloster der

Altgläubigen in Wojnowo (Eckersdorf) am Dus-See mit orthodoxen Kirchen und nach Mikolajki 

(Nikolaiki) mitten in der Masurischen Seenplatte mit der sehenswerten Nikolauskirche und

dem „Bernsteinmarkt“. Die letzte Rad- und Bustour hat die zauberhafte Wald- und Seenregion

zwischen Augustow und Suwalki  mit dem ehemaligen Komadulenserkloster zum Ziel.            

                                                                                           

     Auch machen wir eine mehrstündige Bootsfahrt auf  Löwentin- und Mauersee mit der

Kormoraninsel und Besuch von Schloss Stynort (Steinort), der ehemaligen Residenz der

Lehndorfs.
Sonntag, 6.07.
Bus: Kervenheim – Gladbeck – Stettin
Am frühen Sonntagmorgen starten wir mit dem 4* Fahrradbus ins  Land der tausend Seen. In

Stettin legen wir eine Zwischenübernachtung ein.
Übernachtung Stettin

Montag, 7.07.
Per pedes: Geführter Stadtrundgang
Bus: Stettin – Frombork
Rad: Badestrand am Haff + Mole + Wasserturm    ca. 10 km

Nach dem Frühstück lernen wir bei der Stadtführung einige Sehenswürdigkeiten Stettins

kennen: Das Schloss mit dem  Königstor, den Loitzenhof,  das barocke Rathaus und die

Jacobskathedrale. Danach fahren wir mit dem Bus zur Kopernikusstadt Frombork (Frauenburg).

Nach der Mittagspause radeln wir zum Strand am Frischen Haff, und später zur Mole und zum

Wasserturm, der uns einen schönen Ausblick auf das Haff und die Nehrung sowie den Domhügel

bietet.
Übernachtung Frombork

Dienstag, 8.07.
Rad: Frombork – Braniewo – Frombork    ca. 35 km
Die erste Radtour führt zunächst durch ein NSG an der Haffküste längs mit Blick auf die

Frische Nehrung, und später an der Pasleka (Passlarge) nach Braniewo (Braunsberg) hinein.

In der ehemaligen Hansestadt sind der  Palast von Potocki und die Katharinenkirche

sehenswert. Nach dem Picknick im Park  fahren wir mit dem Rad nach Frombork zurück.
Nachmittags „erklimmen“ wir den Kathedralhügel mit der mächtigen Festungsmauer und nehmen 

an einer Domführung teil  und schauen vom Glockenturm über das Haff.             
Übernachtung Frombork


Mittwoch, 9.07.
Rad: Frombork – Elblag (Elbing) – Paßlek (Preußisch Holland)    ca. 60 km
Bus: Paßlek – Frombork

 

Morgens starten wir mit dem Rad Richtung Elblag und kommen auf (leicht) hügeliger Route

durch das Markttor in die Stadt hinein. Vorbei an der Nikolauskirche erreichen wir den

Oberländischen Kanal und weiter zur ersten „schiefen Ebene“ bei Jelonki. Unsere Radtour

endet in Paßlek an der Kreuzritterburg und den gut erhaltenen Stadttoren und wir lassen uns

vom Bus wieder zum Hotel bringen.
Übernachtung Frombork

Donnerstag, 10.07.
Bus: Frombork –Buczyniec (Buchwald)
Rad: Buczyniec – Morag (Mohrungen) – Leguty     ca. 40  km
Bus: Lukta – Gietrzwald – Olsztyn (Allenstein)

Wir fahren mit dem Bus von Frombork  nach Buczyniec und mit dem Schiff geht es über mehrere

„schiefe Ebenen“. Mit dem  Rad geht es dann zur Herderstadt Morag (Mohrungen)  mit dem

gotischen Rathaus und dem Schloss Dohna  Weiter am Jezioro Isag (Isagsee) längs kommen wir

nach Leguty und steigen in den Bus und treffen nach einem Halt im Wallfahrtsort Gitrzwald 

(Dittrichswald) abends in Olsztyn, die Hauptstadt von Ermland und Masuren ein.             

                                                                                           

                                     
Übernachtung Olsztyn

Freitag, 11.07.
Per pedes: Stadtrundgang

Unser geführter Stadtrundgang folgt der Lyna (Alle) zum St. Jacobs-Dom. An der Burg vorbei

gehen wir zum Wysoka Brama (Hohes Tor) und schauen uns schöne, alte Häuser  am Marktplatz

an. Durch die Fußgängerzone kommen wir zurück zum Hotel.
Am  Nachmittag gibt es kein Programm.
Übernachtung Olsztyn

Samstag, 12.07.
Bus: Olsztyn – Pasym  
Rad: Pasym –  Schloss Sorkwity (Sorquitten)    ca. 40 km
Bus: Sorkwity – Wilkasy (Wilkassen)

Wir fahren mit dem  Bus bis Pasym und mit Rad nach Sorkwity, gelegen zwischen den Seen

Lampacki und Gielad. Zu den Sehenswürdigkeiten dieses Masurendorfs gehören die Kirche und

das Schloss. Dort nimmt uns unser Bus wieder auf  und bringt uns nach einem  Halt in Ryn

(Rhein) am Ordensschloss und einer Kaffeepause am Rnyskie-See nach Wilkasy am Jezioro Tjty

(Tajty-See).
Übernachtung Wilkasy

Sonntag, 13.07.
Bus: Wilkasy – Mragowo (Sensburg)
Rad: Mragowo   – Swieta Lipka (Heiligelinde) – Reszel(Rössel) – Wolfschanze    ca. 50 km  
Bus: Wolfsschanze - Wilkasy

Unser Sonntagsausflug führt uns nach der Busfahrt bis Mragowo am Czos-See (Katzensee) mit

dem Rad zur barocken Wallfahrtskirche Swieta Lipka, gelegen zwischen zwei bewaldeten Hügeln

und zwei malerischen Seen. Nach Orgelkonzert und Imbiss radeln wir zur Bischofsburg in

Reszel und weiter zur Wolfschanze nach Burgbesichtigung und Kaffeepause im schönen

Innenhof. Bei einer Führung lernen wir die „Objekte“ in Hitlers Kommando Zentrale kennen.

Den letzten Teil unserer Rundfahrt legen wir anschließend mit dem Bus zurück.
Übernachtung Wilkasy

Montag, 14.07.
Schiff: Tajty-See – Kormoraninsel – Sztynort (Steinort)

Am Hotel holt uns Kapitän Krzysztof mit seinem Boot ab und  über den  JezioroTajty geht es

zum Schloss Sztynort, der Residenz der Familie Lehndorf, auf einer Halbinsel im Jezioro

Mamry (Mauer-See). Auf der Rückfahrt  serviert uns der Kapitän  bei der Kormoraninsel ein

schmackhaftes Fischmenü.
Am frühen Nachmittag baden oder sonnen uns wir dann am hoteleigenen Strand.
Übernachtung in Wikasy

Dienstag, 15.07.
Rad: Wilkasy – Luknajno – Mikolajki( Nikolaiken) – Wojnowo (Eckertsdorf)   ca. 60 km
Bus: Wojnowo - Wilkasy

Am Jezioro Niegocin (Löwentin See) radeln wir heute einige Kilometer längs. Später nähern

wir uns dem Jezioro Sniardwy (Spirding See) und bald auch  dem Höckerschwanreservat am

Jezioro Luknajno und treffen gegen Mittag in Mikolajki ein, mitten in der Masurischen

Seenplatte. Sehenswert sind in dem „Masurischen Venedig“ der „Bernsteinmarkt“ und die

Nikolauskirche. Weiter führt unsere Route nach Wojnowo mit russisch-orthodoxer Kirche und

Friedhof am Jezioro Dus (Dus-See).Dort wartet unser Bus und bringt uns zum Hotel zurück.
Übernachtung Wilkasy

Mittwoch, 16.07.
Rad: Wilkasy – Gizycko (Lötzen) - Elk (Lyck)   ca. 55 km
Bus: Elk - Augustow – Suwalki  - Komadulenserkloster - Wilkasy

Am letzten Radeltag schauen wir uns in Gizycko  noch die „Schinkel“Kirche und die Feste

Boyen an. und kaufen auf dem Markt unser Picknick ein, bevor wir durch hügeliges Gelände an

vielen Seen vorbei Richtung Elk starten. In der Stadt am Jezioro Elckie (Lucksee) fallen

uns zahlreiche alte, historische Häuser auf und wir finden zwei sehenswerte Kirchen. Nach

der Mittagspause steigen wir in den Bus und besuchen den Augustowski-Kanal, eine technische

Meisterleistung des 19. Jahrhunderts, und fahren von der Drei-Seen-Stadt Augustow  nach

Suwalki.  Spätklassizistische Bauwerke und die strahlend weiße Alexanderkirche sind in der

nordöstlichen Stadt Polens sehenswert. Vom Kamudulenserkloster am Wigry-See kehren wir mit

dem Bus nach Wilkasy zurück.
Am letzten Abend sitzen wir auf der Terrasse  unseres Seehotels und verabschieden uns  –

vielleicht bei einem Gläschen Bison-Wodka –  von dem Land der tausend Seen,  und vergessen

die Anstrengungen, die bei einigen Hügeln auftraten.
Übernachtung Wilkasy

Donnerstag, 17.07.
Bus: Wilkasy – Posen
Von Wilkasy fahren wir mit unserem Fahrradbus zu einer Zwischenübernachtung bis Posen. Bei

einem kleinen abendlichen Stadtbummel über den Stary Rynek (Altmarkt) bewundern wir das

Rathaus mit seiner farbenfrohen Arkadenloggia und einige mittelalterliche Krämerhäuser, den

Bamberka-Brunnen und die barocke Pfarrkirche.
Übernachtung Posen

Freitag, 18.07.
Bus: Posen – Gladbeck - Kervenheim

 Leistungen: Fahrt mit dem 4*Fahrradbus, HP, Eintritt, Domführung Frombork ,Stadtführungen

Stettin +  Olsztyn, Führung Wolfschanze, Schifffahrt „schiefe Ebenen“, Bootsfahrt Tajty-

und Mauersee mit Fischmenü, Versicherungspaket und Reiseleitung
EZ-Zuschlag    148,- EUR   


copyright Bilder George Vink

































 copyright Bilder George Vink

 


 

 

 


 

 

Radreisen Gladbeck - Radreisen Praß - Prass, Gladbeck