Mandelblüte auf Mallorca - Ostern im Hessenland - Ungarn: Budapest – Puszta – Thermalbäder ( Busbegleitung) - Emiglia Romagna - Lettland und Estland erkunden - Mecklenburger Seenplatte (Busbegleitung) – Mal nach Marcq (F) - Kroatische Inselwelt - Baden und Radeln auf Mallorca – Zum Jahreswechsel 2015/2016 im Riesengebirge (PL) - Februar 2016 Kubas Oriente - fahren Sie mit!


Radreisen Gladbeck - Radreisen Praß - Prass, Gladbeck - Unbekanntes Nordzypern 11.03. – 25.03.2013 Radreisen Gladbeck - Radreisen Praß - Prass, Gladbeck
Design By Dotcomwebdesign.com Powered By CMSimple.dk
Befreunde Dich mit Radreisen Gladbeck

Start > Archive 2013 > Unbekanntes Nordzypern 11.03. – 25.03.2013

Unbekanntes Nordzypern 11.03. – 25.03.2013

11. bis 25. März   Unbekanntes Nordzypern  ca. 450 km  HP 1.495,-

Wir fliegen von Düsseldorf nach Larnaca und fahren mit dem Rad nach einer kurzen Stadtbesichtigung (u. a. St. Lazarus-Kirche) am Strand  längs zu unserem bekannten Hotel. Weiter geht es über Agia Napa (1 Ü) am dritten Tag in den türkischen Teil Zyperns nach Famagusta. Vorbei am Siegesdenkmal gelangen wir mit dem Rad durch das  mächtige Landtor in die Altstadt, die ganz von einer Stadtmauer  umgeben ist. Auf dem Stadtrundgang schauen wir uns u. a. die Lala-Mustafa-Moschee an und trinken Kaffee bei Petek Pastapesi, ein Cafe mit Kuchen und süßen Leckereien aus Orient und Okzident. Weiter geht es dann zum Hotel bei den antiken Stätten von Salamis.
Nach der Besichtigung von Salamis fahren wir am nächsten Tag auf der Küstenstrasse nach Bogazi am Beginn der Karpashalbinsel, die sich wie  ein Finger ins Meer erstreckt. Hügelig bis etwas bergig verläuft die Route am nächsten Tag nach zum Malibu Beach.
An Gemüsefeldern vorbei kommen wir am nächsten Nachmittag zur Kapelle Agios  Thersos mit der heiligen Quelle und schließlich nach Dipkarpaz. In der östlichsten Siedlung Zyperns gehören Kühe und Schafe zum Straßenbild. Wir wohnen drei Tage in stilvoll renovierten Bauernhäusern mit Schilfrohr-Holzbalkendecken.
Durch Johannisbrot- und Olivenhainen führt unsere Tagestour  am nächsten Morgen zunächst zur malerisch gelegenen Kirche Agios Filon und nach einer Rast in der Taverne „Oasis“ zum antiken Afenddrika.  
Golden Beach mit einem langen Sandstrand und begrünten Dünen heißt unser erstes Radelziel tags darauf. Am Ende dieser Straße  liegt das Kloster Agios Apostolos.  

Von Dipkarpaz lassen wir uns am nächsten Tag nach Girne bringen, dem schönsten Städtchen (Nord)Zyperns, gelegen zwischen Gebirge und Meer. Beim Stadtbummel gehen wir vom alten birnenförmigen Hafen durch die Altstadt zur größten und besterhaltenen Festung Zyperns und besuchen auch die Kreuzkuppelkirche Agios Georgios.

Wir unternehmen Busausflüge zur mächtigen Abteiruine Bellapais, gelegen zwischen Palmen und Zypressen  sowie zur Kreuzritterburg St. Hilarion, umschlossen von einer mit Zinnen gekrönten Mauer.

Weiter geht es nach einem kurzen Transfer aus Girne hinaus mit dem Rad nach Lefkosa, dem türkischen Hauptstadtteil Zyperns.                              

Zunächst schauen wir uns  das Samanbahce-Viertel an, eine weiträumige, autofreie Wohnanlage mit einstöckigen weißen Häusern. Weiter geht die  Stadtrundfahrt vorbei am Atatürk-Denkmal ins  Arabahmetviertel mit einer Moschee und  dem herrschaftlichen Wohnhaus des Derwisch Pascha. Wir treffen dann auf die“Greenline“, die Grenze zwischen Lefkosa und Nicosia, dem griechischen Hauptstadtteil.

Bald sind wir am Büyük Hamam, dem großen türkischen Dampfbad und  im Basarviertel mit der Büyük Han, der großen Karawanserei. Wir besuchen die (neue) Markthalle und die  Selimiye-Moschee und das Lusignan-Haus, ein restauriertes spätmittelalterliches  Stadtpalais. Beim Ledra Palace radeln wir nach Nicosia hinein, dem griechischen Hauptstadtteil zu unserem Hotel in der Laiki Geitonia. Wir schlendern am Abend durch die Gassen des  restaurierten, romantischen Altstadtviertels. In einem urigen Altstadtlokal gibt es heute Meze, ein typisch zypriotisches  Abendessen.    

Beim Stadtbummel überblicken wir am nächsten Vormittag vom Shakolas Tower ganz Nicosia  und erkennen auch das Kyrenia-Gebirge im Norden der Insel Zypern. Sehenswert sind in Nicosia neben den kleinen Handwerkergassen u. a. die Omery-Moschee, das Freiheitsdenkmal, das Ikonenmuseum und die Kathedrale Agios Ioannis.
Unsere letzte  Etappe bringt uns auf einer hügelig, gelegentlich etwas bergigen Route, nach Larnaca zurück.

Bei einem Gläschen zyprischen Wein  schauen wir am letzten Abend auf die zweiwöchige reizvolle Radreise zurück, auf der wir vor allem den türkischen Teil Zyperns näher kennen gelernt haben.
Am nächsten Morgen geht es von unserem Strandhotel zum Flughafen  und  wir fliegen nach Düsseldorf zurück.

Leistungen: Flug, Radtransport, HP, Gepäcktaschentransfer, Eintritt,  Busfahrten, Versicherungspaket und Reiseleitung

EZ-Zuschlag    220,-  EUR  


 

 

Radreisen Gladbeck - Radreisen Praß - Prass, Gladbeck